... treffen auch Sie jetzt eine gute Entscheidung!

Von: Joachim Kalberlah Veröffentlicht:30. April 2018 13:00

Ein erster Schritt ist gemacht - Sie sind im Bestellsystem. Unter Dokumente können Sie sich unsere Dienstleistungsvereinbarung runter laden, die Ihnen noch günstigere Preise ermöglicht. Wir finanzieren uns über die Hektarbeiträge und nicht über Margen. Deshalb kommt von unseren niedrigen Einkaufspreisen auch so viel bei Ihnen an.

Als nächstes sollten wir darüber sprechen, ob wir Ihre Händler vor Ort bei der Preisabfrage für Sie mit abfragen sollen. Wenn die Preise gut sind, muss die Ware ja nicht aus der Ferne angefahren werden. Wir behalten den Markt für Sie im Auge!

Falls Ihnen ein Preis noch zu hoch erscheint, sprechen Sie uns bitte an. Es gibt zwei Möglichkeiten dafür: Erstens, Ihr Händler bemerkt, dass Sie anderweitig einkaufen. Er senkt dann die Preise kurzzeitig um Sie als Kunden zu halten. Das ist jedoch ein Strohfeuer, dass nicht lange anhalten wird. Es bringt auch nichts uns gegenseitig auszuspielen - wir wollen unseren Job langfristig, fair und gut für Sie machen. Zweitens, Ihr Lieferant kann tatsächlich zu niedrigeren Konditionen anbieten, dann stellen Sie bitte gern den Kontakt her. Wir haben dann vielleicht einen neuen Lieferanten für unsere Gruppe. Denn, wir kaufen unababhängig und neutral dort ein, wo wir die besten Preise für Sie sehen.

Im Zweifelsfall einfach mal zum Telefon greifen. Ein offenes Gespräch löst viele Fragen.

Grüße aus Braunschweig - Joachim Kalberlah